Decken­lauf­tore


Bei Gara­gen– und Hal­len­to­ren nach dem Decken­lauf­prin­zip wird der Tor­pan­zer senk­recht nach oben und über eine Umlen­kung in der Hori­zon­ta­len ent­lang der Decke geführt. Der beson­dere Vor­teil die­ses Sys­tems besteht darin, dass eine maxi­male Durch­fahrts­höhe durch den mini­mal benö­tig­ten Tor­sturz erreicht wird. Auch für grö­ßere Fahr­zeuge sind diese Gara­gen­tore daher die opti­male Lösung. Zudem eig­nen sie sich auf­grund Ihrer Bau­art und der funk­ge­steu­er­ten Auto­ma­tik her­vor­ra­gend für Gara­gen mit gerin­gem Vor­platz oder an Gehwegen.

Außen wie Innen – Den Platz der Garage voll­stän­dig nutzen

Bei Decken­lauf­to­ren kön­nen Sie, wie im Übri­gen bei Sek­tio­nal– und Roll­to­ren auch, den Vor­platz ihrer Garage voll nut­zen. Da diese Tore nicht aus­schwin­gen kön­nen Sie Ihr Fahr­zeug gefahr­los direkt vor das Tor abstel­len und es trotz­dem öffnen oder schließen.

Auch im Inne­ren steht Ihnen die lichte Höhe Ihres Gara­gen­stell­plat­zes nahezu kom­plett zur Ver­fü­gung. Gerade wenn diese sehr kurz ist oder bei ver­gleichs­weise hohen Fahr­zeug­auf­bau­ten, wie etwa bei Groß­raum­li­mou­si­nen, Gelän­de­fahr­zeu­gen oder Klein­bus­sen üblich, ein ent­schei­den­der Vor­teil.

 
Stammeier Regional, unsere Liefergebiete:

 

Aus unserem Standort Dinslaken bieten wir Ihnen alle unsere Produkte, Angebote und Dienstleistungen auch in Ihrer Region. Zur Übersichtskarte unserer Liefergebiete.